Wir haben uns für Sie spezialisiert!

 

Jeder benötigt einen etwas anderen Schwerpunkt, um wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Hier finden Sie unsere Fachgebiete mit der höchsten Kompetenz nur für Sie.

Skoliose Therapie nach Katharina Schroth

Diese Behandlungsmethode spricht über Rückkopplungsmechanismen besonders das Haltungs- und Bewegungsempfinden der Betroffenen an. Wir üben mit unseren Patienten die stete Haltungsverbesserung und damit die Krümmungsaufrichtung ein, wodurch das Haltungsempfinden nachhaltig verändert und stabilisiert werden soll.

Fester Bestandteil unserer Skoliose Therapie ist die Korrekturatmung, mithilfe derer das skoliotische Atemmuster korrigierend beeinflusst wird.

 

THERAPIEZIELE:

  • Korrektur der Wirbelsäule und Krümmungsaufrichtung

  • Verhinderung eines Fortschreitens der Skoliose

  • Korrektur der skoliotischen Körperhaltung

  • Verbesserung der Lungenfunktion

  • Entwicklung und Durchführung eines Hausaufgabenprogrammes

  • Schmerzreduktion

Beckenbodengymnastik :

Das Tanzberger-Konzept® und Physio Pelvica Konzept (AG GGUP) richten sich an Frauen, Männer und Kinder zur Prävention:

  • KontinenzPflege – Bewusstsein für eine frühzeitige Gesundheitsförderung

  • BeckenbodenSchule – Bewusstsein für eine stabilisierende Gesundheitserhaltung

  • Vorbereitung auf die Geburt

  • Unterstützung der Rückbildung nach Geburt

  • Anleitung vor Operationen im Beckenraum

 und zur Therapie von Funktionsstörungen des Beckenboden- und Kontinenzsystems:

  • Beckenboden-und Organsenkung

  • Drangsymptomatik von Blase und/oder Darm

  • Speicherstörungen: Harn, Wind, Stuhl

  • Entleerungsstörungen: Harn, Stuhl

  • Zustand nach Kaiserschnitt: FaszienPflege

  • Zustand nach Operationen im Beckenraum

Krankengymnastik nach Bobath für Erwachsene:

Die Basis für die Therapie ist die Analyse des Bewegungsverhaltens des Patienten unter Berücksichtigung seiner sozioemotional-kommunikativen und körperlichen Fähigkeiten. Bei dieser Bestandsaufnahme der therapeutischen Ausgangssituation konzentriert sich der Behandler/die Behandlerin zuallererst auf die vorhandenen Fähigkeiten des Patienten (Ressourcen) in den verschiedenen Lebensbereichen. Darüber hinaus werden Schwierigkeiten bzw. Auffälligkeiten in den Alltagshandlungen erfasst. Der Patiet und seine Bezugspersonen sind aktiv an diesem Prozess der Befundung beteiligt; ebenso bei der darauf aufbauenden Bahandlungsplanung. 

Übergeordnete Ziele der Bobath-Therapie sind:

  • größtmögliche Selbstständigkeit und Handlungsfähigkeit des Patienten im Alltag

  • Vermeidung von Sekundärveränderungen, wie z.B. Gelenkversteifungen

Kiefergelenksbehandlung (CMD):

Defizite und Schmerzen in der Mechanik des Kiefergelenks können ganz verschiedene Ursachen haben; sie liegen unter anderem im Bereich der empfindlichen Weichteilanatomie. Diese Strukturen können allerdings – und das ist die gute Nachricht – fast immer durch gezieltes Training wieder eingerenkt bzw. „gerichtet“ werden. Die Methoden einer professionellen Physiotherapie nehmen somit auch aus medizinischer Sicht einen großen Stellenwert in der erfolgreichen Behandlung der CMD ein.

© rückhalt - Praxis für Physiotherapie GbR | 2017